5. Hans Tuppy-Lecture | 4. März 2019

mit Nobelpreisträger Kurt Wüthrich, Institute of Molecular Biology and Biophysics, ETH Zürich
Leben in unseren Eiweissen – Dynamics in Protein Molecules

Datum: Montag, 4. März 2019, 18:00
Ort: Festsaal der Universität Wien

@Kurt Wüthrich ETH Zürich

Kurt Wüthrich ist Biophysiker und Strukturbiologe. Sein Forschungsinteresse gilt der molekularen Strukturbiologie und der strukturellen Genomik. Für seine wissenschaftlichen Arbeiten wurde er 2002 mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet. Seinen Vortrag hält er in englischer Sprache.

Kurt Wüthrich ist Cecil H. und Ida M. Green Professor of Structural Biology am Scripps Research Institute, La Jolla, Kalifornien, USA, und Professor für Biophysik an der ETH Zürich in der Schweiz. Sein Forschungsinteresse gilt der molekularen Strukturbiologie und der strukturellen Genomik. Sein Spezialgebiet ist die kernmagnetische Resonanzspektroskopie (NMR, „nuclear magnetic resonance”). Insbesondere entwickelte er eine Methode zur Ermittlung der dreidimensionalen Struktur von Proteinen und Nukleinsäuren in Lösung mittels NMR-Spektroskopie. Für seine wissenschaftlichen Arbeiten wurde Kurt Wüthrich mit dem Prix Louis Jeantet de Médecine (1993), dem Kyoto Prize in Advanced Technology (1998), dem Nobelpreis für Chemie (2002) und weiteren Preisen und Ehrenpromotionen ausgezeichnet.

Einladung zur Veranstaltung